Bolivien: „Die Menschen kommen und weinen um ihn“ - Kulturzentrum zu Ehren Che Guevaras eröffnet

Bolivien: „Die Menschen kommen und weinen um ihn“ - Kulturzentrum zu Ehren Che Guevaras eröffnet
Gestern wurde in der bolivianischen Stadt Vallegrande dem in Argentinien geborenen Revolutionär und Comandante der Rebellenarmee der Kubanischen Revolution, Ernesto Che Guevara, zu seinem 49. Todestag gedacht und ihm zu Ehren ein Kulturzentrum, das seinen Namen trägt, eröffnet.

In dem Kulturzentrum gibt es auch ein Museum, einen Souvenirshop, eine Bibliothek und eine Bühne für kulturelle Veranstaltungen. Eine Mitarbeiterin berichtet, dass viele Menschen kommen und noch immer um „Che“ weinen und trauern. Che Guevara wurde am 9. Oktober 1967 von einem bolivianischen Spezialkommando unter Führung der CIA ermordet. 

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.