Live aus Amatrice nach dem tödlichen Erdbeben in Italien mit mindestens 247 Toten

Live aus Amatrice nach dem tödlichen Erdbeben in Italien mit mindestens 247 Toten
In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch hat es in Zentralitalien ein Erdbeben der Stärke 6,2 gegeben. Viele Gebäude sind eingestürzt, mindestens 247 Menschen gestorben und es werden weitere Verschüttete unter den Trümmern vermutet. Der Ort Amatrice gehört zu den am schwersten zerstörten Orten durch das Erdbeben. Laut dem Bürgermeister des 2500-Einwohner-Ortes, Sergio Pirozzi, gibt es die halbe Stadt nicht mehr.