Russischer Abenteurer kehrt mit Weltrekord und Friedensbotschaft zurück nach Moskau

Russischer Abenteurer kehrt mit Weltrekord und Friedensbotschaft zurück nach Moskau
Der russische Abenteurer, Fedor Konjuchow, hat am 12. Juli in Australien einen Weltrekordversuch mit seinem Heißluftballon gestartet und wollte damit in 13 Tagen die Welt umrunden. Es gelang ihm sogar in nur elf Tagen. Bei seiner Weltumrundung war er Temperaturen von bis zu -40 Grad ausgesetzt. 2002 hatte der Amerikaner, Steve Fosset, den Weltrekord aufgestellt und die Welt in 13,5 Tagen in seinem Ballon umrundet.

Als Konjuchow gestern in Moskau ankam, wurde er unter Jubel und einem Ansturm von Journalisten begrüßt.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.