Tokio: Vergewaltigung und Mord gestanden - Hunderte protestieren vor Anklageerhebung gegen US-Marine

Tokio: Vergewaltigung und Mord gestanden - Hunderte protestieren vor Anklageerhebung gegen US-Marine
Hunderte Aktivisten haben sich heute anlässlich der endgültigen Anklageerhebung gegen einen US-Marineoffizier in Shinjuku in Tokio versammelt. Der US-Marine bekannte sich schuldig, eine lokale Frau auf der Insel Okinawa vergewaltigt und getötet zu haben. Der US-Marine gestand im März das Verbrechen vor einem Gremium in einem Bezirksgericht in der Stadt Naha auf der Präfektur Okinawa.

Der Fall löste einen öffentlichen Aufschrei gegen die US-Militärpräsenz in Japan aus sowie der jüngste Fall, bei dem ein US-Marineoffizier betrunken gefahren sein soll und dabei zwei Personen verletzt haben soll. Letzten Monat verhängte das US-Militär für alle US-amerikanischen Soldaten und Zivilarbeiter in Okinawa ein Alkoholverbot sowie eine Ausgangssperre nach Mitternacht.