Schweden: Rechtsradikale "Bürgerwehr" kontrolliert Meerenge Öresund, um Flüchtlinge aufzuspüren

Schweden: Rechtsradikale "Bürgerwehr" kontrolliert Meerenge Öresund, um Flüchtlinge aufzuspüren
Eine rechtsradikale Bürgerwehr patrouilliert auf der Meerenge zwischen Dänemark und Schweden, Öresund, um nach eigenen Aussagen, auf Menschenschmuggler, Flüchtlinge und Migranten, die versuchen Schweden über den Seeweg zu erreichen, Jagd zu machen. Die Gruppe, die unter dem Namen „Nationale Zukunft“ arbeitet, behauptet, dass die Küstenwachen ihren Job nicht richtig machen und kontrollieren nun selber die fünf Kilometer breite Meerenge zwischen Dänemark und Schweden.

Laut dem Anführer der Gruppe, können Menschen aus dem Norden nicht mit Muslimen zusammenleben. Man sollte ihnen [Flüchtlingen] zwar helfen, aber nicht in Schweden.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.