Varoufakis in Hannover: Ich bin froh, dass einige aus Angst vor den Panama Papers schlaflos sind

Varoufakis in Hannover: Ich bin froh, dass einige aus Angst vor den Panama Papers schlaflos sind
Der ehemalige griechische Finanzminister, Yannis Varoufakis, hat gestern in Hannover eine Frage bezüglich der Panama Papers damit beantwortet, dass er „sehr erfreut darüber ist, dass es nun einige Leute gibt, die in diesen Tagen Nachts nicht schlafen können", weil sie Angst davor haben, dass auch ihre Schwarzgeld-Konten in die Öffentlichkeit gelangen. Auf die Behauptungen, dass auch Varoufakis ein Offshore-Konto in Oman habe, reagierte er sarkastisch und verneinte dies.

Varoufakis war in Hannover bei einer Veranstaltung der Partei „Die Linke“, um dort eine Rede zu halten. Er hat vor kurzem in Berlin sein neues politisches Projekt zur „Demokratisierung der EU“, DiEm25, ins Leben gerufen. Das gesamteuropäische Projekt soll für die Bürger mehr demokratische Kontrolle erkämpfen sowie eine Umbildung der gemeinsamen Währung und Maßnahmen gegen die wachsende wirtschaftliche Ungleichheit bewirken.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.