„Sie braucht dringend medizinische Hilfe“ - Mutter mit schwerbehindertem Baby im Idomeni-Camp

„Sie braucht dringend medizinische Hilfe“ - Mutter mit schwerbehindertem Baby im Idomeni-Camp
Radir Ahmed ist Mutter eines 20 Monate alten Mädchens, das schwerbehindert ist. Ihre Familie war gezwungen aus Syrien zu fliehen, nachdem der Krieg in ihre Stadt kam und das Krankenhaus zerstört wurde. Es gab dort keine medizinische Versorgung mehr für ihre Tochter. Mittlerweile leben sie im Flüchtlingscamp in Idomeni in einem kleinen Zelt, wo Tausende andere Menschen auf Grenzöffnung hoffen.

Doch auch dort gäbe es keine medizinische Hilfe für das schwerkranke Kind, dessen Gesundheitszustand sich durch die Lebensbedingungen vor Ort stark verschlechtert hat. 

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.