Rechtsradikaler Verein organisiert Fackel-Mahnwache in Pforzheim

Rechtsradikaler Verein organisiert Fackel-Mahnwache in Pforzheim
Ein gemeinnütziger, nationalistischer, rechtsextremistischer Verein „Freundeskreis Ein Herz für Deutschland" (FHD) hat gestern in Pforzheim eine Mahnwache mit Fackeln abgehalten, um den Opfern zu gedenken, die während des Bombardements im Zweiten Weltkrieg ums Leben gekommen sind. Damals wurden etwa 17.600 Einwohner der Stadt getötet.

Zeitgleich fand auch ein Protest gegen Fremdenhass und Rassismus statt sowie eine Gedenkfeier zum 71. Jahrestag der Bombardierung von Pforzheim auf dem Marktplatz, wo Hunderte Kerzen anzündeten.