icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Summa Summarum mit Hermann Ploppa: Der ewige Krieg gegen Russland

Summa Summarum mit Hermann Ploppa: Der ewige Krieg gegen Russland
Hermann Ploppa spricht in seinem neuen Buch von einem "ewigen Krieg", den die Westmächte gegen Russland führten. Deutschland spiele in diesem Konflikt eine Schlüsselrolle. Über diese und andere Themen sprach der Politologe mit RT Deutsch-Moderatorin Paula P'Cay.

Hermann Ploppas in Kürze erscheinendes Buch "Der Griff nach Eurasien - Die Hintergründe des ewigen Krieges gegen Russland" thematisiert detailliert die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland in den letzten einhundert Jahren.

Ploppa schildert das bis heute anhaltende Bestreben der USA, Russland und Deutschland auf Dauer wirtschaftlich getrennt zu halten, um eine Zusammenarbeit beider Länder zu verhindern. Er spricht über Adolf Hitler und seine Pläne, gemeinsam mit den Westmächten die Sowjetunion zu überfallen.

Auch den Zweiten Weltkrieg und den sich anschließenden Kalten Krieg behandelt der Autor. Nach Auffassung Ploppas hat das militaristische Prinzip mittlerweile die globale Zivilgesellschaft durchdrungen – und der "ewige Krieg" gegen Russland geht in eine neue Runde.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen