icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

80 Jahre Nichtangriffspakt: Russlands Chef-Historiker erklärt Ursachen

80 Jahre Nichtangriffspakt: Russlands Chef-Historiker erklärt Ursachen
Der russische Wissenschaftler Alexander Tschubarjan im Gespräch mit RT. In Russland leitet er seit vielen Jahren mehrere Gremien, darunter das Institut für Allgemeine Geschichte der Russischen Akademie der Wissenschaften und die Deutsch-Russische Historikerkommission.
In deutschen Medien wird der deutsch-sowjetische Nichtangriffsvertrag auf die Formel reduziert, er sei der Pakt der beiden Diktatoren Hitler und Stalin gewesen. Diese Sichtweise hält der renommierte russische Historiker Alexander Tschubarjan für Propaganda.

Am 22. August sprach RT-Deutsch-Redakteur Wladislaw Sankin mit einem der namhaftesten russischen Historiker, Alexander Tschubarjan, über die komplizierten Umstände der europäischen Politik der Vorkriegszeit. In der Kurzfassung des Interviews spricht der 87-jährige Wissenschaftler über den deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakt, der sich am 23. August zum 80. Mal jährt.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen