icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Ohne uns seid ihr nichts" – Wütende Bauern blockieren EDEKA-Zentrale und stellen Ultimatum (Video)

"Ohne uns seid ihr nichts" – Wütende Bauern blockieren EDEKA-Zentrale und stellen Ultimatum (Video)
Etwa 200 Traktoren haben am Sonntagabend das EDEKA-Zentrallager Nordwest in Neuenkruge in Niedersachsen blockiert. Lastwagen war es nicht mehr möglich, neue Waren anzuliefern oder Waren für den Einzelhandel einzuladen. Grund für den Protest ist eine neue Reklame des Lebensmittelhändlers.

Auf den Werbetafeln der EDEKA Minden e.G. mit dem ostfriesischen Komiker Otto Waalkes heißt es: "Essen hat einen Preis verdient: den niedrigsten." Aufgebrachte Landwirte bezeichneten diese Aussage als "Schlag ins Gesicht".

Sie sagten zu einem EDEKA-Vertreter: "Ohne uns seid ihr nichts." Die Stimmung unter den Landwirten ist seit Monaten aufgeheizt. Bereits mehrfach demonstrierten sie gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung mit riesigen Trecker-Demos in Berlin.

Mehr zum Thema"Wir haben es satt": Bauernproteste vor dem Auswärtigen Amt

Gegen 4 Uhr früh zogen die Landwirte samt ihren Treckern wieder von EDEKA-Gelände ab. Sie fordern bis Montag 18 Uhr eine Entschuldigung der Geschäftsleitung gegenüber den Landwirten für die umstrittene Werbeaktion. Weiterhin verlangen die Bauern, dass bis Mittwoch, 18 Uhr alle betreffenden Plakatwerbungen entfernt werden. Andernfalls soll die Blockade am Mittwoch fortgesetzt werden.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen