icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Verteidigungsausgaben sollen massiv steigen – Doch durch wen wird Deutschland konkret bedroht?

Verteidigungsausgaben sollen massiv steigen – Doch durch wen wird Deutschland konkret bedroht?
Für 2020 sollen die deutschen Verteidigungsausgaben auf über 50 Milliarden Euro steigen. Militärkreise in Berlin haben die Angaben bestätigt. RT Deutsch wollte auf der Bundespressekonferenz wissen, welche konkreten Bedrohungsszenarien diese Steigerung rechtfertigen.

Mehr zum Thema - Kehrtwende und Marsch! Kramp-Karrenbauer gibt 50,36 Milliarden Euro für NATO-Etat 2020 frei

Der neue Wehretat in Höhe von 50,36 Milliarden Euro entspricht einer Steigerung von 6,4 Prozent. Allerdings waren noch im Mai 2019 für das Jahr 2020 Militärausgaben von unter 50 Milliarden Euro veranschlagt worden. Doch Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat sich seit Amtsantritt mehrfach für deutlich höhere Verteidigungsausgaben ausgesprochen. 

RT-Redakteur Florian Warweg wollte auf der Bundespressekonferenz vom Verteidigungsministerium wissen, welche konkreten Bedrohungslagen der signifikanten Erhöhung des bundesdeutschen Rüstungsetats zugrunde liegen: 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen