icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Vor 75 Jahren in Dachau ermordet: Mitglieder des sowjetischen Widerstands in Süddeutschland (Video)

Vor 75 Jahren in Dachau ermordet: Mitglieder des sowjetischen Widerstands in Süddeutschland (Video)
Mitglieder der Widerstandsgruppe Bruderschaft der Gefangenen: M. Chaurutdinow, K. Plachotnjuk, P- Serebrjakow, K. Osolin, R. Petruschel, M. Singer. Sie waren in Dachau und anderen KZ-Lagern im Herbst 1944 von der SS erschossen
Eine bis dahin wenig bekannte Untergrundorganisation, die "Bruderschaft der Gefangenen" (BSW) plante gegen Ende des Zweiten Weltkrieges den Sturz des NS-Regimes in München. Sie bestand aus sowjetischen KZ-Insassen und knüpfte Kontakte zu deutschen Antifaschisten.

Eine ganze Sonderkommission der Gestapo wurde eingesetzt, um diese Untergrundkämpfer aufzudecken. Im Zuge der Racheaktion der SS wurden mehrere Hundert Personen ermordet.

An einem Tag im September 1944 kamen im KZ-Dachau 92 sowjetische Kriegsgefangene ums Leben. Der RT-Beitrag zeigt, wie heute an die Widerstandskämpfer im KZ-Untergrund erinnert wird. 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen