icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Berliner Restaurant lehnt Bewirtung der AfD-Spitze ab – und erntet schlechte Bewertungen

Berliner Restaurant lehnt Bewirtung der AfD-Spitze ab – und erntet schlechte Bewertungen
Ein Berliner Restaurant lehnt die Bewirtung von Politikern der AfD ab. Die Begründung: Man möchte keine Politiker bedienen, die Menschen aufgrund ihrer Herkunft diskriminieren. Diese Entscheidung erntet viel Zustimmung, aber auch reichlich Kritik.

Das Berliner Restaurant "Bocca di Bacco" hat es abgelehnt, die Spitzenpolitiker der AfD zu bewirten. Wie das Restaurant am Montag mitteilte, sei eine Tischbestellung für den Montagabend abgelehnt worden. An dem Abendessen hätten der Parteivorsitzende Jörg Meuthen, die Fraktionschefs Alexander Gauland und Alice Weidel sowie der parlamentarische Geschäftsführer Bernd Baumann teilnehmen sollen.

Bei der Konferenz zum Thema

In der Absage des Restaurants in der Friedrichstraße im Stadtbezirk Mitte heißt es wörtlich:

Wir möchten Ihnen mitteilen, dass wir am heutigen Tage keinen Tisch für sie bereithalten werden. Politiker und deren Angestellte, die Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Religion, politischer Einstellung oder Hautfarbe diskriminieren und diskreditieren, möchten wir nicht bedienen.

Dass die Adressatin der Nachricht, eine Mitarbeiterin der AfD, einen vietnamesischen Nachnamen trägt, schien die Verantwortlichen des Restaurants in ihrem Urteil nicht zu beirren. Fraktionssprecher Christian Lüth nannte die Absage auf Twitter "undemokratisch und dumm". 

In den sozialen Netzwerken wurde die Entscheidung des Restaurants wie üblich sehr kontrovers diskutiert. Viele Nutzer lobten das Restaurant für seine Haltung, andere sprachen ihrerseits von Diskriminierung. Die Debatte fand bei den Restaurantrezensionen bei Google ihre Fortsetzung.

Kritiker der Abweisung der AfD-Politiker bewerteten das Bocca di Bacco mit nur einem Stern (von fünf) und drückten die Gesamtbewertung so innerhalb weniger Tage von 5 auf 3,4. Die zahlreichen positiven Bewertungen durch Unterstützer des Restaurants konnten das nicht aufwiegen. Die große Mehrheit der Verfasser der Bewertungen dürfte das Restaurant nie von innen gesehen haben.

Berliner Restaurant lehnt Bewirtung der AfD-Spitze ab – und erntet schlechte Bewertungen

Das Bewertungsportal TripAdvisor hat auf diese Ereignisse reagiert und mitgeteilt, vorerst keine neuen Bewertungen des Bocca di Bacco zu veröffentlichen:

Aufgrund eines aktuellen Ereignisses, das die Aufmerksamkeit der Medien erregt hat und einen Anstieg an Bewertungseinreichungen zur Folgen hatte, die keine persönlichen Erlebnisse widerspiegeln, werden wir für diesen Eintrag vorübergehend keine neuen Bewertungen veröffentlichen.

Mehr zum Thema - Waldorfschule und AfD: Sippenhaft im Namen des Guten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen