Nächtlicher Steinhagel auf Polizei: Rigaer Straße kommt nicht zur Ruhe

Nächtlicher Steinhagel auf Polizei: Rigaer Straße kommt nicht zur Ruhe
Polizisten patrouillieren vor einem besetzten Haus in der Rigaer Straße in Berlin.
In der durch Hausbesetzungen bekannt gewordenen Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain sind zwei Polizeiautos mit rund 30 Pflastersteinen beworfen worden, wie die Polizei mitteilte. Die Polizisten blieben unverletzt, der Staatsschutz ermittelt.

In der Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain sind in der Nacht von Sonntag auf Montag Polizeiautos mit Pflastersteinen beworfen worden. Etwa 30 Steine seien in Richtung der Beamten geflogen, wie die Polizei mitteilte. Die Polizisten blieben unverletzt, den unbekannten Tätern gelang es, zu fliehen, es entstand Sachschaden an geparkten Autos.

Am Donnerstag zuvor waren 350 Polizisten in der Rigaer Straße im Einsatz und hatten zwei Männer verhaftet. Kurz darauf wurden auf der links-autonomen Internetseite Indymedia Fotos von eingesetzten Polizisten präsentiert. Bereits in der Nacht zu Mittwoch war ein Mannschaftswagen der Polizei in der Rigaer Straße mit Steinen beworfen worden. Der polizeiliche Staatsschutz hat in den Fällen die Ermittlungen übernommen.

Mehr zum Thema - Schlachtfeld Rigaer Straße: Polizei rückt mit Hubschrauber an - vier Polizisten verletzt (Video)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen