icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

CDU-Abgeordneter zu US-Botschafter Grenell: "Droht uns, als ob er eine feindliche Macht vertritt"

CDU-Abgeordneter zu US-Botschafter Grenell: "Droht uns, als ob er eine feindliche Macht vertritt"
"Das ist die Politik der USA": Botschafter Grenell reagiert auf Kritik eines Bundestagsabgeordneten. (Archivbild)
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Nick hat dem scheidenden US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, "feindliche" Haltung gegenüber Deutschland vorgeworfen. Der Botschafter sagte darauf, er folge lediglich der Politik Washingtons und verteidige die US-amerikanischen Interessen.

Mitglied des Bundestages und Leiter der deutschen Delegation bei der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE), Andreas Nick (CDU), hat die Nachricht darüber, dass Richard Grenell den Botschafterposten verlässt, auf seinem Twitterprofil kommentiert und dem US-Diplomaten eine "feindliche" Haltung gegenüber Deutschland vorgeworfen.

"Jahrzehntelang hat jeder frühere US-Botschafter, den ich persönlich kannte  – Berufsdiplomat oder jemand, der aus politischen Gründen ernannt wurde  – seinen Posten als eine hoch angesehene Figur und ein vertrauenswürdiger Freund Deutschlands verlassen", schrieb der Abgeordnete in seinem Beitrag. Grenell sei der einzige, der zurücktritt, während er "Drohungen ausspricht, als ob er eine feindliche Macht vertritt".

Mehr zum ThemaUS-Botschafter Grenell: "Deutschland begeht einen Fehler, wenn es glaubt, der US-Druck sei weg"

Der Botschafter schlug sofort zurück.

Sie wollten stets, dass ich aufhöre, Sie öffentlich zu bitten, Ihren NATO-Verpflichtungen nachzukommen, und ein Ende für Nord Stream 2 zu fordern. Aber das ist die Politik der USA. Und ich arbeite für das amerikanische Volk", schrieb Grenell auf Twitter.

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen