icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Nach Instagram nun auch Facebook: "Gefällt mir"-Zahlen sollen nicht mehr sichtbar sein

Nach Instagram nun auch Facebook: "Gefällt mir"-Zahlen sollen nicht mehr sichtbar sein
Symbolbild
Nachdem Instagram angekündigt hat, die "Gefällt mir"-Zahlen zu verbergen, will jetzt auch Facebook nachziehen. Das soziale Netzwerk bestätigt zwar sein Vorhaben, die Funktion zu testen, macht aber keine Angaben, ab wann und warum diese Änderungen vorgenommen werden.

Facebook verbirgt bereits jetzt die "Gefällt mir"-Zahlen für einige Nutzer, wie die IT-Expertin Jane Manchun Wong anhand ihrer Android App bemerkte. Das Unternehmen habe die Änderung der Benutzeroberfläche heimlich eingeführt, so Wong.

Obwohl Facebook bestätigt hat, die Änderung zu testen, gibt es noch keine offiziellen Angaben zu den Gründen und zum Starttermin. In der "Like-freien" Version werden die Reaktionen und die Namen der Freunde angezeigt, die einen Beitrag bewertet haben. Allerdings kann – ähnlich wie bei Instagram – nur der Nutzer sehen, wie viele Menschen unter seinem Post auf "Gefällt mir" gedrückt haben.

Facebook hat sich bisher geweigert, die Ergebnisse der versteckten Likes von Instagram zu diskutieren. Das Experiment scheint aber erfolgreich verlaufen zu sein, wenn sich Facebook dafür entschieden hat, die Optimierung auch auf seiner Plattform zu testen.

Einige sehen das Verbergen von Likes als Problem, da Nutzer womöglich weniger Beiträge teilen werden, wenn niemand sieht, wer auf die jeweiligen Posts reagiert. Andere vermuten, dass Facebook mit der Neuerung seine abnehmende Popularität verbergen will. Ein weiterer Grund könnte sein, dass – wie auch bei Instagram – die geteilten Inhalte und nicht deren Bewertung stärker in den Vordergrund gestellt werden sollen.

Laut einer Studie kehren immer mehr junge Nutzer Facebook den Rücken. Die Generation junger US-Amerikaner zieht Facebook Plattformen wie YouTube, Instagram und Snapchat vor. Lediglich zehn Prozent der befragten jungen Menschen in den USA gaben an, Facebook sei ihre meistverwendete Online-Plattform. Auch in Europa verliert Facebook  Nutzer. 

Mehr zum ThemaBesserer Schutz für Frauen: Indische Tinder-Nutzerinnen erhalten Privileg auf den ersten Schritt

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen