Damaskus: Christen feiern Ostern in der syrischen Hauptstadt

In der "Wiege des Christentums" wurde in diesem Jahr Ostern erstmals seit langer Zeit wieder ohne Angst gefeiert. Noch vor wenigen Wochen war die Terrorgefahr für Kirchen und Gläubige in Damaskus noch allgegenwärtig. Nach dem Abzug tausender bewaffneter Islamisten aus dem Damaszener Vorort Ost-Ghuta kehrt jetzt die Zuversicht unter den Christen in der syrischen Hauptstadt wieder zurück.