Schweres Erdbeben in Italien: Halb Amatrice existiert nicht mehr

Ein Erdbeben der Stärke 6,2 hat am Mittwoch gegen 03:30 Uhr Zentralitalien erschüttert. Obwohl das Epizentrum in der Provinz Rieti lag, waren die Erdstöße sogar bis ins über 100 km entfernte Rom zu spüren. Besonders schwere Schäden erlitt die Ortschaft Amatrice. Die Naturgewalt forderte zahlreiche Menschenleben.