icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Emmanuel Macron sorgt mit Äußerungen für Aufregung in Bulgarien und der Ukraine (Video)

Emmanuel Macron sorgt mit Äußerungen für Aufregung in Bulgarien und der Ukraine (Video)
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sorgt mit Äußerungen zum Thema Zuwanderung für Diskussion und teils wütende Reaktionen.
Bulgarien und die Ukraine haben die französischen Botschafter einberufen, um sich die Aussagen von Präsident Macron erläutern zu lassen. Es geht hierbei um ein Interview des französischen Präsidenten, das seit Tagen für dicke Luft in beiden Ländern sorgt.

Emmanuel Macron hatte vergangene Woche der französischen Zeitschrift Valeurs actuelles, die dem ultrarechten Lager zugerechnet wird, ein Interview zu Themen wie Einwanderung gegeben. So betonte der französische Staatschef darin etwa, er wolle mit aller Kraft gegen Parallelgesellschaften und illegale Einwanderung kämpfen.

Und er fügte noch eine Äußerung hinzu, die seit der Veröffentlichung des Interviews am vergangenen Donnerstag für Diskussionen und teils wütende Reaktionen sorgt. So sagte er: "Ich bevorzuge legale Einwanderer aus Guinea oder der Elfenbeinküste (...) statt illegaler ukrainischer oder bulgarischer Netzwerke." 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen