icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Unsere Bürger sind keine Versuchskaninchen" – Region Brüssel stoppt Pilotprojekt zu 5G

"Unsere Bürger sind keine Versuchskaninchen" – Region Brüssel stoppt Pilotprojekt zu 5G
Montage von 5G-Antennen in Südkorea im April 2019
Schon länger warnen Wissenschaftler vor den Gefahren für die Gesundheit, die vom neuen Mobilfunkstandard 5G ausgehen. Nun hat die belgische Hauptstadtregion ein 5G-Pilotprojekt gestoppt. Die Brüsseler seien keine Versuchskaninchen, so die Regionalregierung.

Die Planungen für ein Pilotprojekt zur Schaffung eines 5G-Netzes in Brüssel sind aufgrund von Sorgen um die Gesundheit der Bürger eingestellt worden. Das berichtet das flämischsprachige Portal Bruzz

Die Regierung der belgischen Region Brüssel-Hauptstadt hatte im Juli 2018 mit drei Telekommunikationsbetreibern eine Vereinbarung getroffen, nach der die strengen Brüsseler Grenzwerte im Strahlenschutz gelockert werden sollten. Nach Auskunft der Regionalregierung ist es allerdings unmöglich, die Strahlungsbelastung durch die für den Betrieb von 5G nötigen Antennen abzuschätzen.

Mehr zum Thema - Neun Fragen und Antworten zum großen Streit um 5G

Die christsoziale Brüsseler Umweltministerin Céline Fremault wird von Bruzz mit den Worten zitiert:

Ich kann eine solche Technologie nicht begrüßen, wenn die Strahlungsstandards, die den Bürger schützen müssen, nicht beachtet werden, ob 5G oder nicht. (…) Die Brüsseler sind keine Versuchskaninchen, deren Gesundheit ich mit Gewinn verkaufen kann. Wir dürfen da keine Zweifel offen lassen.

Mit den derzeit gültigen Grenzwerten ist das 5G-Pilotprojekt nicht umzusetzen. Die Ministerin erklärte auch, keine Ausnahme machen zu wollen. In der Region Brüssel gelten besonders strenge Strahlungsgrenzwerte für Telekommunikationsanwendungen. Dies hatte in der Vergangenheit bereits die Einführung des 4G-Standards erschwert.

Die Einführung von 5G in Belgien verzögert sich unabhängig von den Regelungen der Hauptstadtregion voraussichtlich ohnehin um mehrere Jahre. Bund und Länder haben sich bislang noch nicht über die Verteilung der zu erwartenden Einnahmen aus der Versteigerung der Lizenzen einigen können.

Wiederholte Warnungen von Wissenschaftlern vor den von 5G ausgehenden Gefahren für der Gesundheit haben den Aufbau dieser Netze in anderen Ländern bislang nicht aufhalten können.

Mehr zum Thema - Erste 5G-Auktion in Deutschland: Einnahmen von bis zu fünf Milliarden Euro erwartet

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen