Italien: Sozialdemokratischer Präsident Mattarella verhindert eurokritische Regierung (Video)

Italien: Sozialdemokratischer Präsident Mattarella verhindert eurokritische Regierung (Video)
Der Präsident der italienischen Republik Sergio Mattarella hat den Kandidaten für das Finanz- und Wirtschaftsministerium Paolo Savona abgelehnt. Vertreter der Koalition fordern nun die Absetzung Matarellas. Jetzt wird eine Übergangsregierung gesucht.

Mehr zum Thema - Italiens Präsident beauftragt IWF-Mann Cottarelli mit neuer Regierungsbildung

Savona gilt als Kritiker der Maastricht Verträge und des Euros. Zuvor hatten sich Lega Nord und die Fünf-Sterne-Bewegung auf Savona geeinigt. Präsident Mattarella sagt, er wolle für das Amt jedoch eine Person, die nicht als Unterstützer einer Linie gilt, die Italiens Ausstieg aus dem Euro provozieren könnte.
Vertreter der Koalition fordern nun die Absetzung Matarellas. Nach neuesten Berichten hat Mattarella den ehemaligen IWF-Direktor Carlo Cottarelli mit der Bildung einer Übergangsregierung beauftragt. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen