icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Alles falsch gemacht: Lettland verbietet RT mit fadenscheiniger Begründung (Video)

Alles falsch gemacht: Lettland verbietet RT mit fadenscheiniger Begründung (Video)
Lettland hat die Ausstrahlung des Programms von RT auf seinem Territorium untersagt. Die staatliche lettische Regulierungsbehörde argumentiert, der Chef von RT (Russia Today) stehe auf der Sanktionsliste der Europäischen Union.

Mehr zum Thema - Von "imperialistischer Unkultur" bis "Propagandainstrument des Kremls": Wem gilt die Pressefreiheit?

Besagter Dmitri Kisseljow ist tatsächlich der Kopf von "Rossija Sewodnja". Ins Englische übersetzt bedeutet das ″Russia Today“. Dort aber enden die Gemeinsamkeiten auch schon. Denn es handelt sich um verschiedene Medien mit verschiedenen Führungen.

Der Generalsekretär der "International Federation of Journalists" (IFJ) Anthony Bellanger hat Lettland bereits aufgefordert, die Entscheidung umgehend wieder rückgängig zu machen. Und auch die Europäische Union schreibt ihren Mitgliedsstaaten die Einhaltung der Meinungs- und Pressefreiheit vor.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen