icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kriegsgefahr wächst: Saudi-Arabien erklärt, dass Iran "unzweifelhaft" hinter den Angriffen steckt

Kriegsgefahr wächst: Saudi-Arabien erklärt, dass Iran "unzweifelhaft" hinter den Angriffen steckt
Der Sprecher des saudischen Verteidigungsministeriums Turki al-Malki beschuldigt den Iran, den Angriff unterstützt zu haben: "Der Angriff wurde vom Norden aus gestartet und zweifellos vom Iran unterstützt."
Saudi-Arabien hat auf einer aktuellen Pressekonferenz erklärt, dass der Iran hinter den Angriffen auf die Ölförderanlagen stehen soll. Zwei Tage zuvor hatte der saudische Energieminister noch gesagt, dass man "im Moment noch nicht wisse, wer hinter den Anschlägen steckt."

Mehr zum Thema - Angriff auf saudische Ölanlagen – Das totale Versagen des US-Abwehrsystems Patriot und seine Folgen

Saudi-Arabien hat behauptet, dass der Iran hinter den Angriffen auf seine Ölaufbereitungsanlagen steckt. Drohnen- und Raketenwracks wurden auf einer aktuellen Pressekonferenz als "endgültiger Beweis für Teherans Beteiligung" präsentiert.

Kriegsgefahr wächst: Saudi-Arabien erklärt, dass Iran "unzweifelhaft" hinter den Angriffen steckt

Die Art der verwendeten Waffen hat bewiesen, dass der Angriff "nicht aus dem Jemen stammen konnte", behauptete der Oberst der saudischen Armee, Turki al-Malki. Er erklärte zudem, dass die Fähigkeiten der Drohnen und der Marschflugkörper Riad von früheren Angriffen bekannt seien.

Kriegsgefahr wächst: Saudi-Arabien erklärt, dass Iran "unzweifelhaft" hinter den Angriffen steckt

Der Sprecher des Verteidigungsministeriums beschuldigte den Iran, den Angriff unterstützt zu haben, und rief die Länder der "Weltgemeinschaft" auf, "die bösartigen Aktivitäten des Iran in der Region anzuerkennen". Zudem betonte er mehrmals:

Der Angriff wurde vom Norden aus gestartet und zweifellos vom Iran unterstützt.

Er präsentierte dazu auch Videoüberwachungsmaterial von einer der Ölanlagen und behauptete, dass dort eine Drohne im Flug zu sehen sei.

Kriegsgefahr wächst: Saudi-Arabien erklärt, dass Iran "unzweifelhaft" hinter den Angriffen steckt

Im weiteren Verlauf der Pressekonferenz musste al-Malki allerdings einräumen, dass es nach wie vor unklar sei, woher genau der Angriff kam:

Wir arbeiten daran, den Startpunkt genau zu lokalisieren.

Kriegsgefahr wächst: Saudi-Arabien erklärt, dass Iran "unzweifelhaft" hinter den Angriffen steckt

Die jemenitischen Huthi-Rebellen hatten von Beginn an die Verantwortung für die Drohnen- und Raketenangriffe am vergangenen Samstag übernommen, die kurzzeitig zu einer schweren Störung der globalen Ölmärkte führten und die Preise um fast 20 Prozent nach oben trieben. Die beschädigte Raffinerie in Abqaiq gehörte zu den größten Ölverarbeitungsanlagen der Welt, während die Anlage in Khurais auf dem zweitgrößten Ölfeld des Landes liegt.

Mehr zum Thema - Angriff auf saudische Ölanlagen – Das totale Versagen des US-Abwehrsystems Patriot und seine Folgen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen