icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Wahlen in Türkei: Erdogan führt Präsidentschafts- und Parlamentswahlen an

Wahlen in Türkei: Erdogan führt Präsidentschafts- und Parlamentswahlen an
In einem Wahllokal in Istanbul werden die Stimmen der türkischen Präsidentschafts- und Parlamentswahlen gezählt.
Die ersten Hochrechnungen aus den vorgezogenen Wahlen in der Türkei wurden von der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu veröffentlicht.

Nach vorläufigem Stand der knapp 25 Prozent ausgezählter Stimmzettel führt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die Präsidentschaftswahlen deutlich an.

Erdogan vereint auf sich rund 58 Prozent der Stimmen und hat zumindest vorläufig die absolute Mehrheit gewonnen. Muharrem Ince von der kemalistischen CHP folgt mit 27 Prozent. Der Parteiführer der prokurdischen HDP Selahattin Demirtas konnte 5,6 Prozent gewinnen.

Wahlen in Türkei: Erdogan führt Präsidentschafts- und Parlamentswahlen an

Bei den Parlamentswahlen, die zu zehn Prozent ausgezählt wurden, führt ebenso das Wahlbündnis von Erdogans AKP, die mit der nationalistischen MHP und weiteren kleineren Parteien eingegangen wurde. Laut Anadolu gewann das sogenannte "Volksbündnis" 65,75 Prozent. Die Allianz aus CHP, der nationalistischen IYI Partei und Saadet Partei kommen auf knapp 25 Prozent. Während die HDP abgeschlagen bei 7,1 Prozent liegt.

Wahlen in Türkei: Erdogan führt Präsidentschafts- und Parlamentswahlen an

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen