icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Reaktion auf Kaschmir-Konflikt: Pakistan vermeldet Abschuss indischer Kampfjets

Reaktion auf Kaschmir-Konflikt: Pakistan vermeldet Abschuss indischer Kampfjets
Indische Soldaten und kaschmirische Zuschauer stehen in der Nähe der Überreste eines Flugzeugs der indischen Luftwaffe, nachdem es am 27. Februar 2019 im Bezirk Budgam, am Rande von Srinagar, abgestürzt war.
Das pakistanische Militär hat erklärt, dass es zwei indische Kampfjets abschoss. Zuvor sollen nach Berichten von indischer Seite mindestens drei pakistanische Militärjets im indischen Luftraum über dem umstrittenen Kaschmirgebiet abgefangen worden sein.

Der Pressesprecher der Armee Pakistans Asif Ghafoor veröffentlichte am Mittwochmorgen eine Stellungnahme auf Twitter, wonach die pakistanische Luftwaffe zwei indische Flugzeuge abgeschossen habe, die zuvor in den Luftraum der Islamischen Republik eingedrungen sein sollen.

Laut der Nachrichtenagentur AP soll das pakistanische Militär auch einen Piloten der indischen Kampfjets lebend in Gewahrsam genommen haben.

Unterdessen sind in den sozialen Medien Bild- und Videoaufnahmen vom Ort des Absturzes eines indischen Kampfjets aufgetaucht. Berichten zufolge handelt es sich um zwei Kampfflugzeuge vom Typ MiG-21, die vom Himmel geholt wurden. Die Authentizität der beiden Videos, die von einem pakistanischen Nachrichtensender hochgeladen wurden, konnten nicht unabhängig bestätigt werden.

Polizeibeamte im indisch besetzten Kaschmir sagten, dass zwei indische Piloten und ein Zivilist gestorben seien, nachdem ein indisches Luftwaffenflugzeug in Kaschmir abgestürzt sei. Sie bestätigten aber nicht, ob das Flugzeug von pakistanischen Kräften abgeschossen worden sei. Indische Beamte fügten hinzu, dass drei pakistanische Jets zuvor den indischen Luftraum betreten hätten, bevor sie abgefangen wurden.

Am Mittwochmorgen stürzte auch ein Mi-17 Transporthubschrauber der indischen Luftwaffe im Budgam-Distrikt ab, das im Zentrum der Kashmir-Provinz liegt. Pilot und Copilot sind umgekommen.

Pakistanische Analysten veröffentlichten unterdessen ein nicht bestätigtes Bild, das darauf hinweisen könnte, dass der indische Mi-17 Hubschrauber womöglich abgeschossen wurde. Pakistanische Quellen zitieren Separatisten im Kaschmir, die den Angriff angeblich durchgeführt haben sollen.

Am Dienstag drangen indische Kampfflugzeuge in den pakistanischen Luftraum ein, um einen Angriff gegen ein vermeintliches Terroristen-Trainingslager durchzuführen. Diese hätten sich angeblich zuvor zu einem Selbstmordanschlag auf indische Truppen bekannt, der vor zwei Wochen stattfand.

Pakistan verurteilte den Schritt und erklärte, dass es sich das Recht vorbehalten habe, auf den Angriff zu einem Zeitpunkt und an einem Ort seiner Wahl zu reagieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen