Trump-Anwalt Giuliani: "Kim Jong-un bettelte auf Händen und Knien um Treffen in Singapur"

Trump-Anwalt Giuliani: "Kim Jong-un bettelte auf Händen und Knien um Treffen in Singapur"
Donald Trumps Anwalt, Rudy Giuliani
Der Anwalt von US-Präsident Donald Trump behauptet, Kim Jong-un hätte regelrecht um das Gipfeltreffen am 12. Juni gebettelt, nachdem es kurzfristig geheißen hatte, dass dieses nicht stattfinden soll. Trump ist Giuliani unterdessen nicht mehr wohlgesonnen.

Rudy Giuliani, früherer Bürgermeister von New York City und nunmehriger Anwalt des US-Präsidenten Donald Trump, hat sich, obwohl er dazu nicht autorisiert worden war, jüngst mehrfach zur Außenpolitik des Weißen Hauses geäußert. Seine jüngste Aussage, wonach das nordkoreanische Regierungsoberhaupt Kim Jong-un bei Trump regelrecht um das Treffen gebettelt haben soll, wird von einigen Kommentatoren als Faktor gesehen, der das Gipfeltreffen in Singapur doch noch in Gefahr bringen könnte. Das Wall Street Journal zitiert Giuliani:

Also, Kim Jong-un ging auf seine Hände und Knie und bettelte darum [für das Treffen mit Trump], was genau die Position ist, in der man ihn sehen will. 

Der 2008 in den Vorwahlen zur Präsidentschaft gescheiterte Giuliani wurde im April von Trump damit betraut, sich der Mueller-Untersuchung anzunehmen. 

Unterdessen gehen die Planungen für den Gipfel im Stadtstaat Singapur weiter. Ein erstes Treffen zwischen Trump und Kim ist für den 12. Juni um 9 Uhr Ortszeit geplant und wird voraussichtlich auf der künstlichen Insel Sentosa im Capella Hotel stattfinden. 

Kim Jong-un beobachtet den Eintrag in das Gästebuch durch den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in, Friedensdorf Panmunjom, Nordkorea, 26. Mai 2018.

Bereits im letzten Monat hatte die Aussage Giulianis Aufsehen erregt, wonach Trump im Iran einen Regime-Change verfolge. Nach entsprechenden Berichten soll Trump Giuliani wegen dessen Aussagen nicht mehr wohlgesonnen sein. 

Kritik erntete Giuliani für seine Aussagen auch auf Twitter:

Das ist das Ende des Singapur Gipfels. 

Echt jetzt? Versuchen die, Kim Jong-un zum Absagen des Singapur-Gipfels zu bringen? Dass Giuliani dieses Zeug ausspuckt, schafft eine großartige Möglichkeit, es zu tun. 

Das ist eine super Möglichkeit, den Gipfel entgleisen zu lassen: Beleidige und demütige den Mann, mit dem Du Dich treffen willst. 

Den Amerikanern geht es bei dem Gipfel darum, sicherzustellen, dass Nordkorea den Kurs einer atomaren Abrüstung verfolgt. Pjöngjang fordert unterdessen eine Garantie der Nicht-Invasion und hofft auf wirtschaftliche Verbesserungen im Land. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen