icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

2019 – Jahr der Putsche, Unruhen und Proteste (Video)

2019 – Jahr der Putsche, Unruhen und Proteste (Video)
Massenproteste in Santiago de Chile gegen die neoliberale Regierung von Sebastían Piñera am 30. Dezember 2019, dem Jahr zahlreicher Unruhen sowie versuchter und geglückter US-freundlicher Staatsstreiche in Lateinamerika.
In Südamerika gab es im Jahr 2019 gleich in mehreren Staaten Proteste, Umstürze und von außen angefachte Unruhen. Häufig im Zentrum der Geschehnisse waren die Vereinigten Staaten von Amerika.

Zur Wahrung der Kontrolle ihres "Hinterhofes" scheint den USA mitunter jedes Mittel recht. Sei es die Unterstützung radikaler Kräfte oder die Anerkennung einer nicht gewählten Regierung in einem souveränen Staat.

Mehr zum ThemaNeoliberale Propaganda der Tagesschau: Rückenwind für Politganoven in Südamerika

Auch "Menschenrechte" dienen immer wieder als Druckmittel, um unliebsame Regierungen zu entfernen. Mit der Lupe werden mögliche Verfehlungen gesucht und als globale Schlagzeile aufgeblasen. Den USA genehme Regierungen dürfen hingegen jede Grenze überschreiten, ohne das es im Westen irgendeine politische oder mediale Empörung gäbe.

Mehr zum Thema"Der IWF ist ein Kriegsinstrument der USA" – Ökonom Peter König zu Protesten in Südamerika (Video)

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Medienkritik
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen