Anonymous schlägt zu: Weltweite Proteste

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Die dritte jährliche Massenbewegung zivilen Ungehorsams wurde „Millionen Mask March“ genannt. Organisiert wurde er von der Aktivistengruppe Anonymous.

Vereint durch gleiche Gesichter und Werte, versteckt hinter der stilisierten Anonymus Maske, die durch den Film „V wie Vendetta“ beliebt wurde, strömten tausende Aktivisten auf die Straßen, von Sydney bis Los Angeles, von Johannesburg bis Hong Kong.

Die größten Proteste fanden in London statt, wo die Demonstranten sich Auseinandersetzungen mit der Polizei rund um den Parliament Square lieferten. Mindestens zehn Leute wurden von der Polizei verhaftet.

Kurz vor der Kundgebung warnte Anonymus, eine Vereinigung die politisch motivierte Internetangriffe gegen Unternehmen, Regierungen und Religiöse Institutionen inszenieren, um die Grundrechte der Menschen zu schützen.

Der Schauspieler, Komödiant und Aktivist Russell Brand unterstützt seit längerem die Aktivisten in London und rief zu friedlichen Protesten auf.

„Das Internet hat die Macht Regierungen zu stürzen. Das macht ihnen Angst. Deshalb überwachen sie jetzt unsere Telefonate, unsere Emails und unsere Redefreiheit. Sie haben Angst. Sie haben keine spezielles Rechtssystem für das Internet. Es gehört allen Menschen,“ so der Aktivist Old Holborn zu RT in London.