„Messer-Intifada“ – RT befragt Israelis in Jerusalem zu den Ereignissen der letzten Tage

„Messer-Intifada“ – RT befragt Israelis in Jerusalem zu den Ereignissen der letzten Tage
In den letzten Tagen sind in Israel und der Westbank acht israelische Juden und 31 Palästinenser getötet worden. Die meisten Israelis wurden Opfer von Messer-Attacken in öffentlichen Verkehrsmitteln. RT-Korrespondentin Paula Slier fuhr in Jerusalem mit der Bus-Linie 78 und fragte Passagiere nach ihrer Gemütslage. Diese Linie war in den letzten Tagen Schauplatz von zwei Attentaten.