Flüchtlingsstrom nach Deutschland: Gespaltene Reaktionen

Quelle: RT
Quelle: RT
Immer mehr Flüchtlinge und Migranten zieht es nach Deutschland. Für dieses Jahr rechnet die Bundesregierung mit 800.000 Menschen. Während Asylgegner zunehmend mobilisieren und auch vor Angriffen auf Flüchtlingsheime nicht zurückschrecken, heißen auch viele Bundesbürger die Flüchtlinge willkommen und unterstützen die oft überforderten Behörden bei der Erstversorgung. Christoph Hörstel kritisiert gegenüber RT die Politik der Bundesregierung und mahnt vor sozialen Problemen als Folge des unregulierten Flüchtlingsstroms. RT-Reporter Daniel Hawkins besuchte ein temporäres Lager in München.