Ukraine: Gefangenenaustausch - Gefangener Soldat will nicht zurück auf Kiews Seiten

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Ein ukrainischer Soldat, der bislang Gefangener der Milizionäre der selbsternannten Volksrepublik von Donezk war (DVR / DNR), weigerte sich heute im Rahmen eines Gefangenenaustausches zwischen den Milizen und der ukrainischen Armee zurück zu den pro-Kiew Seiten nach Aleksandrowka zu gehen. Der Mann sagte, er sei aus der Region Donezk und wolle nach Hause gehen. Der Gefangenenaustausch der 12 Männer fand an einem der letzten Kontrollposten vor den Gebieten, die von der ukrainischen Armee kontrolliert werden, statt und lief im Rahmen der Minsker Vereinbarungen. Zuvor hatte die ukrainische Armee 12 gefangene Milizionäre freigelassen.

comments powered by HyperComments