Iranisches Atomabkommen - Obama wirbt für Zustimmung, Trump spricht von "nuklearem Holocaust"

Iranisches Atomabkommen - Obama wirbt für Zustimmung, Trump spricht von "nuklearem Holocaust"
Die US-Parlamentarier werden nächsten Monat über das Atomabkommen mit dem Iran abstimmen. Die Rhetorik zwischen Demokraten und Republikanern eskaliert. Obamas Administration will das Abkommen auf jeden Fall durchbringen, mit der Begründung, es sei das effektivste Mittel einen Krieg mit dem Iran zu verhindern. Die Republikaner argumentieren, die USA würde durch eine Zustimmung ihre Glaubwürdigkeit verlieren, der Präsidentschaftskandidat Donald Trump sieht gar "einen nuklearen Holocaust" bei Zustimmung zum Iran-Deal.