Depardieu böse - Schwarzenegger gut: Ukrainisches Kulturministerium erstellt Liste für besonders Kiew-freundliche Künstler

Arnold hat es endlich auf die Weiße Liste geschafft - Quelle: comicvine.com
Arnold hat es endlich auf die Weiße Liste geschafft - Quelle: comicvine.com
Das ukrainische Kulturministerium hat nun auch eine "Weiße Liste" von internationalen Künstlern erstellt, die aufgrund ihrer "pro-ukrainischen Haltung" besonders unterstützt werden sollen. Auf der Liste befindet sich unter anderem Terminator-Darsteller Arnold Schwarzenegger sowie Scorpions-Sänger Klaus Meine. Russlands Vize-Kulturminister kommentierte die Liste mit den Worten: "Kultur und Kunst lassen sich nicht in Schwarz und Weiß einteilen".

Zu Kiews Lieblingen gehört der Liste zufolge Hollywoodgröße Arnold Schwarzenegger und Jared Leto, die Schauspielerin Milla Jovovich, die Musiker von Depeche Mode, der spanische Regisseur Pedro Almodovar sowie der Scorpions-Sänger Klaus Meine.

Quelle: Ruptly

Als Pendant zur  Negativliste, die rund 567 internationale Kulturschaffende aufgrund ihrer "Pro-Russland" Haltung gegenüber der Ukraine aufführt und aus Funk und Fernsehen verbannt, wurde nun wie ukrainische Medien berichten, eine "Weiße Liste" von internationalen Künstlern erstellt, denen "maximaler Beistand" geleistet werden soll.

Auf ihrer Internetseite preist das ukrainische Kulturministerium ihre angeblichen Unterstützer mit folgenden Worten an:

"Diese Künstler haben ihre Unterstützung für die Ukraine bekundet. In einigen Ländern tun sie das trotz möglicher Risiken für ihr Leben und ihre Karriere, manchmal sogar für ihre Freiheit und Gesundheit."
Im Gegenzug kommentierte der russische Vize-Kulturminister Wladimir Aristarchow die Veröffentlichung der "Weißen Liste" mit den Worten:
"Kultur und Kunst lassen sich nicht in Schwarz und Weiß einteilen. Eine Behörde die im Bereich der Kultur arbeitet ist nicht berechtigt, sich von politischen Motiven leiten zu lassen".
Zuvor hatte das ukrainische Kulturministerium bekannt gegeben, man habe nach einem Appell verschiedenster "Aktivisten", internationale Kulturschaffende, die eine Gefahr für die innere Sicherheit darstellen, auf eine "Schwarze Liste" gesetzt. Sanktionen sollen folgen. Als „persona non grata“ ist neben dem französischen Schauspieler Gérard Depardieu, auch der serbische Musiker und Komponist Emir Kusturica und der US-amerikanische Regisseur Oliver Stone vermerkt.