Berlin: Demonstration in Solidarität mit den Opfern in Suruc

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Über tausend Menschen sind gestern durch Berlin marschiert, um ihre Solidarität mit den über 30 Todesopfern des Angriffs in Suruc zu demonstrieren. Einige Demonstranten trugen Plakate mit sich, die den aktuellen türkischen Präsidenten Recep Erdogan kritisieren. Der Bombenanschlag nahe der syrischen Grenze tötete mindestens 31 Menschen und hinterließ über 100 Verletzte. Der Angriff galt einer Versammlung der Föderation der Sozialistischen Jugendverbände der Türkei (SGDF), die ein Fest feierten, bevor sie zum Wiederaufbau ins vom IS zerstörte Kobane reisen wollten. Türkische Beamte behaupten, dass der Angriff durch den islamischen Staat (IS, ehemals ISIS / ISIL) durchgeführt wurde.