icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

RT Deutsch Reporterin an Grenze festgehalten und vom ukrainischen Geheimdienst mit 3-jährigem Einreiseverbot belegt

RT Deutsch Reporterin an Grenze festgehalten und vom ukrainischen Geheimdienst mit 3-jährigem Einreiseverbot belegt
RT Deutsch Reporterin Anna Schalimowa wollte heute für eine Reportage in die Ukraine einreisen. Doch nach der Passkontrolle auf dem Kiewer Flughafen wurde ihr mitgeteilt, dass der ukrainische Geheimdienst SBU gegen sie, mit Gültigkeit vom 19. Mai, ein dreijähriges Einreiseverbot verhängt hat. Das Einreiseverbot wurde nicht weiter begründet. Anna Schalimowa befindet sich derzeit im Transitbereich des Flughafens, ohne Zugang zu Essen und Trinken. RT Deutsch steht im Kontakt zur deutschen Botschaft in Kiew. Der zuständige Konsularbeamte meinte allerdings: "Da können wir auch nix machen". Das Auswärtige Amt in Berlin ist ebenfalls über den Vorfall informiert, verweist aber auf die Souveränität der Ukraine in solchen Angelegenheiten.

Im Telefongespräch erklärte Anna Schalimowa gegenüber RT Deutsch, dass selbst der Passbeamte sich darüber erstaunt zeigte, dass sie nicht zuvor über das Einreiseverbot informiert und auch keine weiteren Angaben zu den Gründen des Einreiseverbotes dargelegt wurden. Zudem meinte der Beamte, dass es seines Wissens nach der erste Fall sei, dass einem Journalisten mit deutschem Pass die Einreise in die Ukraine verweigert und ein dreijähriges Einreiseverbot verhängt worden sei.

Anna Schalimowa befindet sich zur Zeit im Transitbereich des Kiewer Flughafens und soll morgen früh zurückgeflogen werden. Da sie keinen gültigen Boardingpass für den heutigen Tag hat (Rückreise war für nächsten Montag geplant), kann sie auch kein Essen oder Trinken im Transitbereich erwerben. Hier versprach allerdings das deutsche Konsulat der RT Journalistin helfend beizustehen. Auch das AA zeigte sich auf Anfrage von RT Deutsch ernsthaft um Anna Schalimowa besorgt und bekundete Bedauern für die Situation.

Die RT Reporterin war zuvor mehrmals für RT Deutsch in der Ukraine gewesen. Der Fokus ihrer Reportagen lag auf den Lebensbedingungen der einfachen Menschen in der Ukraine sowie dem Umgang mit der Aufklärung des Massakers im Gewerkschaftshaus von Odessa.

RT Deutsch Reporterin an Grenze festgehalten und vom ukrainischen Geheimdienst mit 3-jährigem Einreiseverbot belegt
RT Deutsch Reporterin Anna Schalimowa im Interview mit den Nachtwölfen

Die RT Deutsch Reporterin ist deutsche Staatsbürgerin und in Lemberg, Westukraine geboren. Neben der beruflichen Reportage hatte sie eigentlich auch vorgehabt, ihre Familie in der Ukraine zu besuchen. Dies wird ihr jetzt nach der aktuellen Lage für die nächsten drei Jahre verboten sein.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen