Doch lernfähig? USA ändern Syrien-Strategie und wollen jetzt Verhandlungen mit Präsident Assad

Quelle: RT
Quelle: RT
Noch im letzten Jahr hatten es die USA kategorisch ausgeschlossen mit dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad in Verhandlungen zu treten. Nun hat sich die Meinung der US-Regierung scheinbar geändert. Laut neusten Äußerungen von US-Außenminister Kerry müsse mit Assad verhandelt werden und es gäbe keine militärische Lösung für Syrien.

Der Krieg in Syrien tritt ins fünfte Jahr, die Bevölkerung leidet massiv und die schwarze Flagge des IS weht über großen Teilen des Landes. RT Korrespondentin Lizzie Phelan berichtet.