Lawrow: „Der Mord an Nemzow war ein schmutziges Verbrechen und wird mit allem Nachdruck untersucht werden“

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Kommentar des russischen Außenministers heute beim UN-Menschenrechtsrat in Genf zum Mord an Boris Nemzow

„Es ist blasphemisch, wenn man versucht Tragödien, wie die Ermordung von Boris Nemzow zu benutzen, um Untersuchungsergebnisse mit politisch gesteuerten Interpretationen zu ersetzen“,
sagte Russlands Außenminister Lavrow und fügte hinzu, dass dieses „schmutzige“ Verbrechen mit allen möglichen Mitteln des Gesetzes untersucht werden wird. Sergej Lavrow weiter:
„Die Verantwortlichen für diesen Mord werden der Gerechtigkeit nicht entkommen werden.“ „Präsident Putin hat sofort alle nötigen Schritte angeordnet und sie werden ganz genau überwacht werden.“
Zehntausende marschierten am Sonntag in Moskau in Gedenken an den Politiker Boris Nemzow, der am Freitag erschossen wurde.

Präsident Wladimir Putin ordnete an, dass sich der Leiter des Untersuchungsausschusses persönlich der Kontrolle der Untersuchung annehmen soll. Seinem Sprecher zufolge merkte Putin an, dass der brutale Mord alle Anzeichen eines Auftragsmordes hätten und von einer provokativen Natur zeugten.

 

comments powered by HyperComments