Präventive Abschreckung? Österreich droht Kosovo-Flüchtlingen mit harten Strafen

Quelle: RT
Quelle: RT
Immer mehr Menschen fliehen aus dem Kosovo. Hauptgrund ist die hohe Arbeitslosenquote, die bei 45% liegt. Die österreichische Regierung veröffentlichte nun, aus Angst vor weiteren Flüchtlingströmen, einen Aufruf in der auflagenstärksten Zeitung im Kosovo und drohte präventiv mit hohen Strafen für illegale Einwanderung und stellte klar, dass Asylanträge aus wirtschaftlichen Gründen nicht genehmigt werden. Alexandar Pavic, politischer Anlyst, hält die europäische Positon zu Kosovo für "scheinheilig"

comments powered by HyperComments