icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

JP Morgan stellt klar: Taiwan und Hongkong gehören zu China

JP Morgan stellt klar: Taiwan und Hongkong gehören zu China
Die Leitung der US-Bank JP Morgan will sicherstellen, dass seine Mitarbeiter Hongkong, Macau und das selbstverwaltete Taiwan nicht als von China unabhängige Länder betrachten. Anderenfalls wäre die Zukunft des Unternehmens in dieser Region in Gefahr.

Der Wall Street-Riese JP Morgan Chase hat seinen Mitarbeitern aufgetragen, sicherzustellen, dass sie Hongkong, Macau und das selbstverwaltete Taiwan nicht als separate Länder betrachten.

Demonstranten haben am 13. August erneut Teile des Hong Kong International Airport besetzt und gegen eine vermeintliche Beschneidung ihrer Rechte durch die chinesische Zentralregierung protestiert.

Der Global Manager und Senior-Analyst der Bank Stuart Marston sagte gegenüber Bloomberg, dass die Sonderverwaltungsregionen Hongkong und Macau sowie Taiwan als Teil Chinas angesehen werden sollen. Die Richtlinie wurde an die entsprechenden Mitarbeiter verteilt und im Rahmen der Offenlegung veröffentlicht.

Hongkong und Macau sind Sonderverwaltungsregionen Chinas; Peking betrachtet Taiwan ebenfalls als Teil seines Territoriums. Ausländische Unternehmen, die in China tätig sind, stehen angesichts des Handelskonflikts mit den Vereinigten Staaten und der Proteste in Hongkong unter zunehmendem Druck.

Globale Marken, darunter Versace und Givenchy, waren gezwungen, sich bei der Regierung in Peking zu entschuldigen, weil sie Hongkong und Macau als getrennte Länder identifiziert hatten. Millionen von Social Media-Nutzer in ganz China gaben westlichen Luxusunternehmen die Mitschuld an der Untergrabung der Souveränität ihres Landes und riefen zu Boykotten auf.

JP Morgan hat sich aktiv für Chinas 43 Billionen US-Dollar Finanzindustrie eingesetzt. Das Unternehmen will die Bemühungen der chinesischen Regierung nutzen, den Sektor für die ausländische Konkurrenz zu öffnen. Die Bank ist bisher das einzige US-Unternehmen, dem die Genehmigung erteilt wurde, die Mehrheit an einem chinesischen Onshore-Wertpapier-Joint-Venture zu übernehmen.

JP Morgan CEO Jamie Dimon versprach, "volle Kraft" nach China zu bringen, wenn die finanzielle Öffnung voranschreitet. Das Unternehmen erwägt auch die Gründung einer Privatbank in China, so der Leiter der Asien-Abteilung der Bank.

Mehr zum Thema - Xi Jinping: Taiwan und China müssen und werden vereinigt werden

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen