icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Iran gibt Ölfund in unerschlossener Region bekannt

Iran gibt Ölfund in unerschlossener Region bekannt
Die Islamische Republik Iran hat ein neues Erdöl-Vorkommen entdeckt. Das erklärte das iranische Erdölministerium. Trotz der US-Sanktionen gegen den Ölsektor des Landes, versucht die iranische Führung ihre Ölfördermöglichkeiten auszubauen.

Der iranische Ölminister Bijan Zanganeh hat verkündet, dass die nationale Ölgesellschaft NIOC auf Erdöl in einer bisher unerschlossenen Ölregion gestoßen sei.

Dies ist das erste Mal, dass wir in der Region Abadan auf Öl stoßen",

sagte Zanganeh und fügte hinzu, dass es sich um ein Öl von leichter Qualität handele. Er gab aber keine Details über die zu erschließende Fördermenge bekannt.

Der Iran hat trotz US-Sanktionen, die seine Rohölexporte deutlich reduziert haben, seine Ölfördermöglichkeiten weiter ausgebaut. Im Dezember letzten Jahres lieferte das Land rund 1,3 Millionen Barrel pro Tag (bpd) ins Ausland, so die Internationale Energieagentur in ihrem jüngsten Ölmarktbericht.

Darüber hinaus hat Teheran noch Partner, die bereit sind, bei der Erkundung neuer Felder und dem Produktionswachstum zu helfen. Anfang dieses Monats bot Chinas größtes Rohölraffinerie-Unternehmen Sinopec dem staatlichen iranischen Ölkonzern NIOC drei Milliarden US-Dollar an, um gemeinsam die Entwicklung eines großen Feldes im Iran auszuweiten, berichtete das Wall Street Journal.

Die Zeitung berichtete, ungenannter Quellen zufolge sei Sinopec zuversichtlich, dass das Angebot der Zusammenarbeit von den US-Sanktionen unberührt bleibe, weil der Vertrag für die Entwicklung des Yadavaran-Feldes vor dem Jahr 2007 geschlossen worden sei.

Sinopec hat bereits zwei Milliarden US-Dollar in die Entwicklung von Yadavaran investiert, wobei die Produktion dort 115.000 bpd beträgt. Vor zwei Jahren begannen NIOC und CNPC die Ölförderung am nördlichen Azadegan-Feld, das eine Produktionsrate von 75.000 bpd erreichte.

Mehr zum Thema - Ausnahmeregelung: Japan nimmt trotz US-Sanktionen Ölimporte aus dem Iran befristet wieder auf

Letztes Jahr sagte ein hoher iranischer Beamter, dass auch Russland bereit sei, viel Geld in die iranische Öl- und Gasindustrie zu investieren. Ein russischer Ölkonzern soll bereits im Juli 2018 einen Vertrag über Investitionen in iranische Ölprojekte in Höhe von vier Milliarden US-Dollar unterzeichnet haben. Rosneft und Gazprom führen mit dem iranischen Energieministerium Gespräche über mögliche Verträge, die auf bis zu zehn Milliarden US-Dollar geschätzt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen