icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russische Unternehmen erhalten grünes Licht für Goldförderung in Venezuela

Russische Unternehmen erhalten grünes Licht für Goldförderung in Venezuela
(Symbolbild)
Behörden der Bolivarischen Republik Venezuela haben russischen Unternehmen angeboten, sich an der Goldexploration und dem Goldbergbau im Land zu beteiligen. Das verkündete der Botschafter der Russischen Föderation in Venezuela Wladimir Sajemski.

Der russische Botschafter in Venezuela hat mitgeteilt, dass venezolanische Behörden russische Unternehmen dazu eingeladen hätten, sich an der Goldförderung im Land zu beteiligen. Er erklärte:

Was die Beteiligung Russlands an Goldminen- oder anderen Bergbauprojekten betrifft, so hat Venezuela eine breite Palette interessanter Vorschläge gemacht, die derzeit von interessierten russischen Firmen geprüft werden.

Der Diplomat fügte hinzu, dass Caracas sehr daran interessiert sei, mit Russland im Bereich der Erforschung der festen, extrahierbaren Ressourcen des Landes zusammenzuarbeiten, darunter Gold, Diamanten und Coltan, das für die Gewinnung von Elementen wie Niob und Tantal verwendet wird.

Neben den nachgewiesenen Ölvorkommen, die als die reichsten der Welt gelten, ist Venezuela reich an natürlichen Ressourcen wie Diamanten, Gold, Eisenerz, Aluminium, Bauxit, Erdgas und Erdöl. Laut einem im Juni veröffentlichten Bericht des World Gold Council verfügt das Land über 150 Tonnen an Goldreserven und liegt damit auf Platz 25 im globalen Vergleich.

Die aktuelle Wirtschaftskrise und die US-Sanktionen haben Venezuela jedoch gezwungen, sich auf die Hilfe anderer Nationen zu verlassen. Anfang dieses Jahres verbot Washington US-amerikanischen Unternehmen und Einzelpersonen den Handel mit Unternehmen und Personen, die an Goldverkäufen aus Venezuela beteiligt sind.

Mehr zum Thema - "Bumerangeffekt der US-Politik" - Russland plant Luftwaffenbasis vor Küste Venezuelas

Im Dezember unterzeichneten Caracas und Moskau eine Investitionsvereinbarung über fünf Milliarden US-Dollar, um die Ölproduktion Venezuelas um eine Million Barrel pro Tag zu erhöhen, und laut Sajemski diskutieren die Parteien zurzeit über die Möglichkeit einer Zusammenarbeit beim Globalen Navigationssatellitensystem Russlands (GLONASS), das von den russischen Streitkräften der Luft- und Raumfahrt betrieben wird und derzeit als das zweite alternative Navigationssystem gilt.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen