icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Nur für kurze Zeit: Australien überholt Katar als weltweit führender LNG-Exporteur

Nur für kurze Zeit: Australien überholt Katar als weltweit führender LNG-Exporteur
Im November wurde Australien zum größten Exporteur von verflüssigtem Erdgas (LNG) und überholte das kleine Emirat Katar, das in den letzten Jahren als weltweit führender Produzent von Flüssigerdgas galt. Das zeigen die neuesten Daten von Refinitiv Eikon.

Den Daten von Refinitiv Eikon zufolge exportierte Australien im vergangenen Monat 6,8 Millionen Tonnen LNG. Das Emirat Katar exportierte seinerseits 6,2 Millionen Tonnen. Die australischen LNG-Exporte stiegen im Vergleich zum Vormonat um mehr als 15 Prozent, während die Mengen des von Katar gelieferten Flüssigkraftstoffs um drei Prozent zurückgingen und damit den ersten Rückgang seit vier Jahren markierten.

Bislang gibt es in Deutschland kein LNG-Terminal. Auf dem Bild: das größte chinesische LNG-Terminal Nantong, November 2017.

Saul Kavonic, Energieanalyst bei der in Sydney ansässigen Credit Suisse Unit verkündete gegenüber Reuters:

Es mag später - und zu einem höheren Preis als ursprünglich geplant - dazu gekommen sein, aber Australien hat die Krone übernommen. Katar wird natürlich reagieren, und wir erwarten, dass eine neue Welle von Projekten gestartet wird, die dazu führen wird, dass Katar Anfang der 2020er Jahre wieder seine Position als führender Exporteur einnimmt", sagte Neil Beveridge, Analyst bei Sanford Bernstein.

Nicholas Browne, ein Analyst bei Wood Mackenzie, wies darauf hin, dass hauptsächlich Wartungsarbeiten für den Rückgang im November verantwortlich seien und verkündete:

Wir erwarten, dass dies vorübergehend ist und dass Katar im Dezember voraussichtlich 6,5 Millionen Tonnen produzieren wird, was bedeutet, dass es wieder der größte Exporteur sein wird.

Letzte Woche kündigte der katarische Energieminister Saad al-Kaabi an, dass das Land die Organisation der erdölexportierenden Länder (OPEC) im Januar 2019 verlassen wird. Katar, das derzeit rund 600.000 Barrel pro Tag Rohöl exportiert, hat laut al-Kaabi vor, sich auf den Ausbau des Erdgassektors zu konzentrieren.

Es wird erwartet, dass Katar seine jährliche LNG-Produktion von derzeit 77 Millionen auf 110 Millionen Tonnen bereits bis zum Jahr 2024 steigern wird. Um das Ziel zu erreichen, plant der Halbinselstaat den Bau einer vierten LNG-Produktionslinie.

Die Realität ist, dass Australien diesen Titel nur für ein paar Jahre behalten wird, bevor Katar sich die Krone zurückholt. Auf lange Sicht wird es wahrscheinlich ein Wettrennen zwischen den USA und Katar um den [ersten] Platz sein, während Australien den dritten Platz belegen wird", so Saul Kavonic.

Mehr zum ThemaAlles eine Frage des Preises: Russland bremst USA bei der Gasversorgung Europas aus

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen