icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Deutsch-Russische Auslandshandelskammer organisiert Branchenforum und RT Deutsch ist dabei (Video)

Deutsch-Russische Auslandshandelskammer organisiert Branchenforum und RT Deutsch ist dabei (Video)
In Moskau fand das Deutsch-Russische Branchenforum statt, das von der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer organisiert wurde. Bei der Veranstaltung standen die Prioritäten der russischen Industriepolitik und Exportförderung im Zentrum.

Die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen erleben gegenwärtig nicht die beste Zeit, obwohl es auch in dieser erschwerten Lage Beispiele für eine gelungene deutsch-russische Zusammenarbeit gibt. Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer organisierte in Moskau unter Beteiligung der russischen Fachverbände das Deutsch-Russische Branchenforum 2018.

Symbolbild: Russischer Stand in Berlin bei der Tourismusmesse, Deutschland, 4. März 2014.

Dies ist eine Veranstaltungsreihe, bei der zum Ende eines Jahres Bilanz gezogen und branchenspezifisch die wirtschaftliche Lage analysiert werden soll. Dabei sollen unter anderem auch die Chancen und Perspektiven für deutsch-russische Kooperationen besprochen werden. Auch parallele Podiumsdiskussionen zu spezifischen Industriebranchen fanden statt.

Laut dem 15. Bericht „Geschäftsklima in Russland“, der jährlich von der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer und dem Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft herausgegeben wird, basierend auf einer Umfrage der deutschen Unternehmen im Russland-Geschäft, verbessert sich das Geschäftsklima in Russland immer weiter.

94 Prozent der Unternehmen sprachen sich für die Aufhebung der EU-Sanktionen gegen Russland aus. Was die US-Sanktionen angeht, so bleiben ihre Auswirkungen „vielfach noch unklar“.

Mehr als drei Viertel der in Russland tätigen deutschen Unternehmen sahen ihre Arbeit für 2018 optimistisch. Als größter Nachteil wurde bei der Umfrage die Bürokratie, als größter Vorteil das Marktpotenzial angeführt.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen