icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Abu Dhabi verklagt Goldman Sachs wegen "zentraler Rolle" bei Bestechungsbetrug

Abu Dhabi verklagt Goldman Sachs wegen "zentraler Rolle" bei Bestechungsbetrug
Die US-Investmentbank Goldman Sachs wird von einem Staatsfond aus Abu Dhabi beschuldigt, eine Schlüsselrolle in einem internationalen Korruptionsskandal zu spielen, und Bestechungsgelder für ehemalige Top-Führungskräfte des Fonds ermöglicht zu haben.

Die International Petroleum Investment Company (IPIC) und ihre Tochtergesellschaft Aabar haben vor einem Staatsgericht in New York eine Klage gegen Goldman eingereicht. IPIC ist ein einmaliger Investitionspartner des von einem Skandal geplagten 1Malaysia Development Fund (1MDB). Das Gericht erklärte:

Goldman Sachs hat sich mit anderen verschworen, um die ehemaligen Führungskräfte von IPIC und Aabar zu bestechen.

IPIC verlangt unbestimmten Schadenersatz von der Bank und involvierten Einzelpersonen, einschließlich Tim Leissner, einem ehemaligen Partner der Bank, der sich schuldig bekannte, an geheimen Verabredungen in der Affäre teilgehabt zu haben.

Der Abu Dhabi-Fonds behauptet, dass Goldman Sachs sich mit anderen verschworen habe, um ehemalige Führungskräfte von IPIC und Aabar zu bestechen. Die Namen, Netzwerke und Infrastrukturen der Unternehmen seien missbraucht worden, um kriminelle Machenschaften zu fördern, und um Goldman Sachs selbst und andere zu begünstigen.

Die US-Bank erklärte, dass sie beabsichtige, gegen die Anschuldigungen vorzugehen. Ihr Sprecher sagte:

Wir sind dabei, die Details der Anschuldigungen zu beurteilen, und gehen davon aus, dass wir die Forderung überzeugt anfechten werden.

Der langwierige Skandal mit dem 1Malaysia Development Fund betrifft hochrangige malaysische Beamte. Darunter den ehemaligen Premierminister Najib Razak, der beschuldigt wurde, 4,5 Milliarden US-Dollar aus dem malaysischen Staatsfonds gestohlen zu haben.

Im Jahr 2015 garantierte IPIC Milliarden von US-Dollar in Anleihen, die von Goldman Sachs arrangiert, und vom 1MDB ausgegeben wurden. Als der malaysische Fonds in Verzug geriet, stimmte die Regierung des Landes zu, IPIC in einem Zahlungsausgleich zu kompensieren, der inzwischen von der neuen malaysischen Regierung angefochten wurde.

Anfang dieses Monats gab das US-Justizministerium bekannt, dass der ehemalige Goldman Sachs-Partner Leissner sich schuldig bekannte, am Waschen von Geld beteiligt gewesen zu sein. Auch habe er gegen den Foreign Corrupt Practices Act verstoßen, indem er Regierungsbeamte in Malaysia und Abu Dhabi bestach.

Mehr zum Thema - USA verschärfen Sanktionen gegen Venezuela, nehmen aber eine Bank davon aus: Goldman & Sachs

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen