icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Was ihr könnt, können wir auch" – Erste LNG-Fracht aus dem russischen Jamal in Brasilien angekommen

"Was ihr könnt, können wir auch" – Erste LNG-Fracht aus dem russischen Jamal in Brasilien angekommen
Der russische Gasproduzent Nowatek hat am Montag die erste Lieferung verflüssigten Erdgases (LNG) aus dem Jamal-Projekt in der Arktis nach Brasilien verkündet. Die Führung des Unternehmens will laut eigenen Angaben jeden Teil der Welt mit LNG beliefern.

Das börsennotierte russische Unternehmen Nowatek lieferte LNG an das Regasifizierungs-Terminal in Bahía (Brasilien), das sich im Besitz des brasilianischen Energieriesen Petrobras befindet. Nowatek-Chef Leonid Michelson sagte:

Eine Jamal LNG-Gasverflüssigungsanlage in Sabetta, Russland, 30. März 2017. Die Anlage ist die weltweit größte ihrer Art.

Unsere LNG-Marketingstrategie zielt darauf ab, die Liefergeografie und die Kundenbasis zu diversifizieren. […] Diese Lieferung ist die erste LNG-Ladung aus eigener Produktion auf den lateinamerikanischen Markt und verdeutlicht die Tragfähigkeit unseres Logistikmodells sowie die einzigartige geografische Lage des LNG-Projekts Jamal, um kostengünstiges LNG in alle Teile der Welt zu liefern.

Das 27 Milliarden US-Dollar teure Jamal-LNG-Projekt nahm im vergangenen Dezember den Betrieb auf. Von dort wurden bereits zwei Millionen Tonnen des verflüssigten Kraftstoffs transportiert. Die LNG-Anlage soll voraussichtlich eine Kapazität von 16,5 Millionen Tonnen pro Jahr erreichen, wenn sie voll in Betrieb ist.

Mehr zum Thema - Frankreichs Energiekonzern Total beteiligt sich an russischem Arktis-Flüssiggas-Projekt

Derzeit befördert Nowatek LNG mit einer Gesamtkapazität von rund elf Millionen Tonnen pro Jahr. Der Start der nächsten Stufe mit einer Steigerung der Kapazität um 5,5 Millionen Tonnen pro Jahr ist für Anfang 2019 geplant.

Zu den Aktionären des Jamal-LNG gehören neben Nowatek auch die französische Total, die chinesische CNPC und der Silk Road Fund.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen