icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Indien: Rupie auf Rekordtief gegenüber dem US-Dollar - Goldeinfuhren steigen wieder

Indien: Rupie auf Rekordtief gegenüber dem US-Dollar - Goldeinfuhren steigen wieder
Der Goldimport nach Indien ist zum ersten Mal seit sieben Monaten gestiegen. Die Juweliere füllen ihre Bestände wieder auf, wobei sie von den sinkenden Goldpreisen und der steigenden Nachfrage sowie einer bevorstehenden Schmuckmesse profitieren.

Nach jüngsten Schätzungen des Metallberatungsunternehmens GFMS stiegen die Goldkäufe in Indien im Juli gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 44,2 Prozent auf 75 Tonnen. Der Aufschwung könnte die Weltmarktpreise stützen, die Anfang dieser Woche auf ein 17-Monatstief gestürzt waren.

Wachsende Goldeinfuhren des weltweit zweitgrößten Käufers des Edelmetalls könnten jedoch auch das Handelsdefizit Indiens erhöhen und die Abwertung der Landeswährung weiter verschärfen. Am Montag fiel die Rupie auf ein Rekordtief von 69,89 gegenüber dem US-Dollar.

Der jüngste Anstieg der Importe fand aufgrund des Ausbaus von Lagerbeständen und niedrigerer Preise vor der Schmuckmesse sowie in der Erwartung statt, dass die Rupie weiter schwächer wird", sagte GFMS-Analyst Cameron Alexander gegenüber Reuters.

Korrektur ließ abwartende Juweliere zugreifen

Die India International Jewelry Show, die letzte Woche im Bombay Exhibition Centre in Mumbai eröffnet hatte, zog Berichten zufolge 1.300 Aussteller und 40.000 Besucher aus mehr als 80 Ländern an. Die Ausstellung hilft Juwelieren, ihre Entwürfe internationalen und inländischen Käufern zu präsentieren.

Die Juweliere kauften im Juni nicht, [weil sie] einen großen Rückgang erwarteten. Im Juli zog die Korrektur dann Juweliere an, die zuvor noch zögerlich gewesen waren", erklärte ein in Mumbai ansässiger Händler mit einer privaten Edelmetallimportbank.

Die Daten von GFMS zeigen, dass die Goldeinfuhren des Landes in den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 28 Prozent auf 406,2 Tonnen gesunken sind.

Mehr zum ThemaGeopolitik versus Geoökonomie: Warum die Ölpreise steigen

Zweite Jahreshälfte lässt höhere Nachfrage erwarten

Nach Angaben des World Gold Council Anfang dieses Monats wird sich die indische Goldnachfrage in der zweiten Jahreshälfte 2018 jedoch erhöhen, nachdem sie im Zeitraum Januar bis Juni um sechs Prozent gefallen war. Die Änderungen werden Berichten zufolge als Folge von Regierungsreformen erfolgen, die darauf abzielen, die Einkommen der indischen Landwirte und die Kaufkraft des ländlichen Raums zu erhöhen.

Im August dürften die Importe aufgrund des bevorstehenden Höhepunkts der Festivalsaison robust bleiben, so Mukesh Kothari, Direktor bei RiddiSiddhi Bullions in Mumbai. Auch das vierte Quartal des Jahres weist in der Regel aufgrund der Hochzeitssaison und von Festivals wie Diwali und Dussehra eine starke Nachfrage nach Gold auf.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen