icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Chinesische Großbanken lassen US-Dollar fallen: "Um unsere heimische Währung zu stützen"

Chinesische Großbanken lassen US-Dollar fallen: "Um unsere heimische Währung zu stützen"
Die Tage des US-Dollars als dominierende Leitwährung scheinen gezählt...
Chinas staatliche Banken haben im Auftrag der Zentralbank (PBOC) sogenannte US-Dollar-Termingeschäfte gekauft und diese sofort auf dem Spotmarkt verkauft, um so die heimische Währung zu stützen. Dies geschieht im Rahmen des eskalierenden Handelskriegs.

Der stellvertretende Gouverneur der PBOC und Leiter der Devisenaufsicht Pan Gongsheng sagte, China sei zuversichtlich, den Yuan grundsätzlich stabil und auf einem "vernünftigen" Niveau halten zu können.

"Es sieht so aus, als deckten sich die staatlichen Banken mit Währungsreserven ein, um zu verhindern, dass der Yuan zu stark fällt", so ein Händler bei einer chinesischen Bank in Schanghai gegenüber RT.

Mehr zum Thema -Finanzexperte: US-Dollar ist die größte Blase – China leitet Zusammenbruch von US-Dominanz ein

Im frühen Handel am Dienstag sank der Yuan auf einen Wert von 6,7204 zum Dollar, den niedrigsten Stand seit dem 7. August 2017. Der Abschwung der chinesischen Währung ereignet sich im Vorfeld des 6. Juli. Zu diesem Stichtag sollen die US-Strafzölle auf chinesische Waren im Wert von 34 Milliarden US-Dollar in Kraft treten. Peking hat angekündigt, sich mit Zöllen auf US-Produkte zu revanchieren.

Chinesische Großbanken lassen US-Dollar fallen: "Um unsere heimische Währung zu stützen"

China hat schon seit einigen Jahren allmählich seinen Anteil an Dollar-Reserven reduziert und seine eigene Währung gefördert. So hat Peking erst vor kurzem begonnen, Öl in Yuan zu handeln, was als ein erster Schritt gesehen wird, um die Dominanz des US-Dollars einzudämmen. China und Russland planen, Verträge in Rubel und Yuan aufzusetzen, unter Umgehung des US-Dollars und anderer westlicher Währungen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen