Investor Peter Schiff: Handelskrieg mit China wird Wert des Dollars zum Absturz bringen

Investor Peter Schiff: Handelskrieg mit China wird Wert des Dollars zum Absturz bringen
Die Vorstellung in Teilen der US-Finanzeliten, dass ein Handelskrieg zwischen den USA und der Volksrepublik China gut für den US-Dollar wäre, ist laut dem internationalen Investor Peter Schiff verfehlt. Er glaubt, dass der US-Dollar nur an Wert verlieren wird.

"Die Annahme ist - zumindest wenn es um den Handel geht -, dass der US-Dollar von einem Handelskrieg profitieren wird, was ich für falsch halte. Ich denke, es ist genauso falsch wie das Konzept, dass der US-Dollar von größeren Haushaltsdefiziten profitieren wird", merkte Schiff kritisch an, während die US-Regierung zuletzt mehrere Strafzölle über chinesische Importe verhängte.

Laut dem Wirtschaftskommentator Schiff, der vor allem für seine treffenden Analysen zur Zukunft der US-Wirtschaft bekannt ist - insbesondere hat er die Finanzkrise ab 2007 vorausgesagt -, rechnen sich Entscheidungsträger in den USA aus, dass ein Handelskrieg oder US-Haushaltsdefizit ein internationales US-Dollar-Defizit kreieren könnten. Das würde zu einer US-Währungsknappheit führen. Tatsächlich würde jedoch die Folge sein, dass die Weltmärkte mit der US-Währung überschwemmt werden.

Die denken, dass das die US-Währung im Ausland absorbieren und es eine Dollarknappheit geben wird, was völliger Unsinn ist.

Er erklärt, dass der übergroße Dollar-Anteil auf den Weltmärkten in Form von US-Staatsanleihen bereitgestellt werde. "Du hast einen Schatzbrief, Du hast einen Dollar. Ich meine, was ist der Unterschied zwischen einem 30-Tage-Geldmarktpapier und einem US-Dollar? Sie sind so ziemlich das Gleiche. Der einzige Unterschied ist, dass die Leute ihre Geldmarktpapiere nicht gerne ausgeben, oder?," sagte Schiff und ergänzte:

Sie gehen nicht in einen Laden und kaufen etwas mit einer Anleihe. Aber Sie können es. Sie können diese einlösen und etwas vom Erlös kaufen. Aber das sind eigentlich US-Dollar. Also, obwohl die Federal Reserve theoretisch ihre Bilanz verkleinern wird, wird die US-Regierung ihre Bilanz insgesamt erweitern.

Schiff erklärte, da das Angebot an US-Dollar wachsen und wachsen werde, könne die Nachfrage nach der US-amerikanischen Währung fallen, während die US-Notenbank nicht in der Lage sein würde, die Dollarschwemme zu stoppen. "Schließlich wird die Nachfrage nach der Währung zusammenbrechen, nicht das Angebot. Und wenn die Nachfrage nach US-Dollar zusammenbricht, dann bricht der Preis des Dollars zusammen. Du bekommst eine massive Inflation. Das ist es, was kommt."

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen