Chinas Handel mit Russland wird bald 100 Milliarden US-Dollar erreichen

Chinas Handel mit Russland wird bald 100 Milliarden US-Dollar erreichen
Das Handelsvolumen zwischen Russland und der Volksrepublik China ist im vergangenen Jahr um mehr als 20 Prozent gestiegen und bleibt weiter auf Wachstumskurs. Dies hat der chinesische Premierminister Li Keqiang erklärt.

"Wir glauben, dass die chinesisch-russische Zusammenarbeit in der Wirtschaft ein riesiges ungenutztes Potenzial hat. Der Handelsumsatz zwischen unseren beiden großen Volkswirtschaften liegt derzeit bei etwa 80 Milliarden US-Dollar", sagte der Regierungschef auf einer Pressekonferenz in Peking.

Er zeigte sich zuversichtlich, dass das Handelsvolumen schon bald auf 100 Milliarden US-Dollar steigen wird.

Angespannte Rohstoffmärkte verhindern schnelleres Wachstum

Der Premierminister erklärte, dass sich die aktuelle Situation auf dem globalen Rohstoffmarkt und im Welthandel insgesamt negativ auf die Handelskooperation der beiden Länder auswirke. Trotzdem sei das Handelsvolumen zwischen Russland und China im Vergleich zum Vorjahr um 20,8 Prozent gestiegen. Im Jahr 2017 erreichte der Handel ein Gesamtvolumen von 84,07 Milliarden US-Dollar:

Wir müssen verstehen, dass unsere Länder die größten Nachbarstaaten sind. Ich bin zuversichtlich, dass die stabile Entwicklung der Beziehungen und die Zusammenarbeit mit Russland für beide Seiten und die ganze Welt von Vorteil ist", sagte der chinesische Minister.

Im Jahr 2017 wuchsen nach Angaben der chinesischen Zollverwaltung die chinesischen Exporte nach Russland um 14,8 Prozent auf 42,88 Milliarden US-Dollar an. Die chinesischen Importe russischer Waren stiegen im gleichen Zeitraum um fast 28 Prozent auf über 40 Milliarden US-Dollar. Allein im Dezember lag der Handelsumsatz zwischen den beiden Ländern bei 8,13 Milliarden US-Dollar.

Medwedew peilt bilaterales Handelsvolumen von 200 Milliarden US-Dollar an

Beide Seiten haben ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit stetig ausgebaut und werden zusätzliche Anstrengungen unternehmen, um das bilaterale Handelsvolumen in den kommenden Jahren auf 200 Milliarden US-Dollar zu steigern, sagte der russische Premierminister Dmitri Medwedew.

Er fügte hinzu, dass präferenzielle Handelsregeln zwischen den Ländern in Betracht gezogen werden, die die Verwendung des Rubels und des Yuan erhöhen würden.

Die beiden Nationen haben zudem einen gemeinsamen russisch-chinesischen Investitionsfonds im Wert von 68 Milliarden Yuan (über zehn Milliarden US-Dollar) eingerichtet, um Handel, wirtschaftliche Investitionen und wissenschaftliche Zusammenarbeit zu entwickeln.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen